MVG - Ausbildungstarif

Die Münchner Verkehrsgesellschaft bietet Studenten und Auszubildenden attraktive Konditionen – die sind aber gar nicht so einfach zu verstehen. Deshalb erklären wir sie.

MVG Münchner Verkehrsgesellschaft
  • Ausbildung
Das ist Lisa. Sie ist Schülerin und 12 Jahre alt. Und das ist Max. Max ist 18 und auch noch in der Ausbildung.
Was beide verbindet: sie wollen von zu Hause mit Bus und Bahn zu ihrer Ausbildungsstätte – ob Schule, Uni oder Ausbildungsplatz. Lisa und Max können dafür den Ausbildungstarif nutzen. Aber dafür brauchen die beiden zunächst mal eine Kundenkarte der MVG. Die gibt’s im Kundencenter in der Poccistraße oder ganz einfach online unter MVG minus mobil DE – Slash – Ausbildungstarif – denn da gibt’s keine langen Schlangen! Und so funktioniert’s:
Lisa braucht für die Bestellung ihrer Kundenkarte zwei Dinge: Passfoto und Schulbestätigung. Die bekommt sie im Sekretariat ihrer Schule. Für die einfache Online-Bestellung der Kundenkarte braucht Lisa diese Dokumente digital auf ihrem PC, um sie während der Bestellung hoch zu laden. Ihre Kundenkarte kommt dann ganz einfach per Post.
Weil Max über 16 ist und damit schon einen Personalausweis hat, braucht er kein Foto mehr hoch laden, sondern – je nachdem, was er macht - nur noch seine Immatrikulationsbescheinigung, beziehungsweise seinen Ausbildungs- oder Praktikantenvertrag. Die Kundenkarte kann er sich bei der Online-Bestellung dann sogar direkt ausdrucken.
Auf der Kundenkarte ist festgehalten, in welchen Ringen die zwei damit jeweils fahren dürfen. Die Kundenkarte alleine ist aber noch kein Fahrschein. Dafür brauchen beide zusätzlich noch eine gültige Wertmarke. Die bekommen sie am MVG Zeitkartenautomat. Sie geben dazu ein-fach die Kontrollnummer ihrer Kundenkarte ein und erhalten automatisch die passende Wert-marke.
Also: Kundenkarte plus Wertmarke ist Fahrschein. Und Max benötigt wegen des Fotos zusätzlich noch seinen Personalausweis.
Die Kundenkarte von Lisa gilt automatisch bis zu dem Ende des Schuljahres, in dem sie 15 wird. Und damit Max nicht jedes Jahr eine neue Kundenkarte bestellen muß, gibt’s die so genannte Verlängerungsmarke. Die bekommt er kostenlos von seiner Schule oder Uni, wenn sich nichts an den Daten seiner Kundenkarte ändert – die Verlängerungsmarke muss er dann aber auch immer dabei haben!
Lisa und Max finden’s gut: sie haben sich durch die Online-Bestellung die Wartezeit gespart und kommen jeden Tag entspannt von daheim zur Schule, Uni oder ihrem Ausbildungsplatz. Der Ausbildungstarif – bequem online bei der MVG.